Schwingungsanalyse

 
Nach ein paar Jahren in der Autoelektronikentwicklung und vielen Jahren in der Akustikanalyse Gesamtfahrzeug bei BMW im Werk Regensburg hat es mich nach München verschlagen um dort seit 2012 in der Hochschullehre tätig zu sein. Als Lehrkraft für besondere Aufgaben biete ich an der Hochschule München Vorlesungen und Praktika zu verschiedenen Themen der Fakultät für Maschinenbau, Fahrzeugtechnik und Flugzeugtechnik an.


Unterlagen zu meinen Vorlesungen sind über die jeweiligen Moodle-Kurse verfügbar.


Auf der  Webseite Schwingungsanalyse habe ich meine Labor- sowie F+E-Tätigkeiten zusammengefasst. Auch zum Thema Kaffee findet man hier das ein oder andere interessante Projekt.


Industrieerfahrung:

Direkt nach meinem Studium an der Fachhochschule Köln im Fachbereich Fahrzeugtechnik übersiedelte ich nach Regensburg in der Oberpfalz. Bei der Siemens AG im (damaligen) Geschäftsgebiet Autoelektronik wurde ich mit der Planung und Inbetriebnahme von Versuchseinrichtungen für Motorprüfstände betraut. Daneben waren Klopfgrenzenuntersuchungen an Verbrennungsmotoren mein erster Einstieg in die Schwingungsanalyse.


Nach einem Zwischenstop bei der Klöckner-Humbolt-Deutz AG im Werk Lauingen wechselte ich 1987 zur BMW AG in das Werk Regensburg. In der Qualitätssicherung Gesamtfahrzeug als Qualitätsingenieur Akustik und Leiter des Serienbetreuungsteams Akustik entwickelte sich die Affinität zur Schwingungsanalyse.


Operativ war die Durchführung von vibroakustischen Qualitäts- und Fehleranalysen am Gesamtfahrzeug und Teilekomponenten sowie die Anlauftauglichkeitsbeurteilung Akustik an Prototyp- und Vorserienfahrzeugen mein Tagesgeschäft. Als „Themenführer Aeroakustik“ entwickelte ich in dieser Phase meines Berufslebens eine gehörbezogene Bewertungssysthematik zur objektiven Bewertung von aeroakustischen Geräuschen.  [ ... weiter lesen ... ]

 

Willkommen in der Schwingungsanalyse